Atelier Nirodha

Nirodha - निरोध

Und was bedeutet «Nirodha»? Seit mehreren Jahren widme ich mich vertieft dem Studium und Praktizieren von Yoga, Meditation, Āyurveda und tibetischem Buddhismus. Diese tiefgründigen, essentiellen Lehren und Philosophien bilden meine Grundlage meiner alltäglichen Lebenshaltung und -gestaltung. Mit der Zeit konnte ich Parallelen zwischen dem kreativen Schaffensprozess und den einzelnen Philosophien, vor allem aber zum Buddhismus und zur Meditation, entdecken und erfahren.

 

Nirodha ist ein Begriff / eine Umschreibung aus der altindischen heiligen Sprache Sanskrit: निरोध nirodha m., und kann als Kontrolle, Beherrschung; Beruhigung, Hinderung übersetzt werden.

 

Das YogasutraSanskrit: योगसूत्र yogasūtra n.,

Yogaleitfaden, vom indischen Gelehrten Patañjali, ist ein essentieller Text der Yogatradition. Im zweiten Vers des ersten Kapitels lautet es:

योगश्चित्तवृत्तिनिरोधः || 2 ||

yogaś citta-vṛtti-nirodhaḥ || 1.2 ||

Patañjali’s, Yoga Sutra I, 2

 

«Yoga (yoga) (ist) das Zur-Ruhe-Kommen (nirodha) der Bewegungen (vr̥tti) im inneren Wahrnehmungsraum (citta) / der Gedanken.»

 

 

Und weiter heisst es im dritten Vers:

 


तदा द्रष्टुः स्वरूपे ऽवस्थानम् ॥३॥

tadā draṣṭuḥ svarūpe 'vasthānam ॥3॥

Patañjali’s, Yoga Sutra I, 3

 

«Dann (entsteht) ein Verweilen

des Beobachters (drastr)

in seiner eigenen Form (svarūpa) / Natur

Im Buddhismus bilden die Vier edlen Wahrheiten die Grundlage der Lehre. Nirodha bezeichnet hier die dritte edle Wahrheit; die Erlöschung des Leidens (dukkhanirodhasaccam). Sie beschreibt die Aufhebung von Leiden, und stellt die bedingte Kette in umgekehrter Richtung und Ausrichtung zur Befreiung und damit Nirvana / inneren Frieden dar.

 

«Durch das Erlöschen (nirodha) der Ursachen erlischt das Leiden: Das restlose Vergehen bzw. Enden, Abkehren, Abtreten, Aufgeben und Loslassen genau dieses Verlangens (tanha).»

Samyutta Nikaya 56.11

Die Essenz der kleinen Wellen ist das Meer.
Die Essenz der Gedanken ist der Geist.

Der achtsam begleitete Malprozess gleicht einer Art des Innehaltens. Innehalten zum Erforschen, Entdecken, Ausprobieren, Wahrnehmen, Erkennen, Annehmen, Klären und Lernen. Indem wir uns nicht ständig von äusseren Gegebenheiten und Phänomenen ablenken lassen, sondern uns auf unsere geistigen Qualitäten konzentrieren, kann es gelingen, uns aus alten Denk- und Verhaltensmustern zu befreien, die uns leiden lassen. Innehalten eröffnet uns somit Wahlmöglichkeiten, um folglich selbstbestimmt und handlungsfähig zu werden, um damit unsere Lebensqualität entscheidend zu verbessern. 

 

 

So wie die Wellen des Meeres den Blick zum Meeresgrund trüben,

so können festgefahrene Konditionierungen und unheilsame Gedanken

uns den Blick zu unserer wahren Essenz verzerren.

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Spotify Icon

© 2021 by Sabrina Zeier - Atelier Nirodha