Atelier

Portrait

Sabrina Zeier - geboren in Süddeutschland,

aufgewachsen in Deutschland und Amerika – lebt und arbeitet seit 2006 in der Schweiz. Der ausgebildeten Zeichnerin mit Studiengang in Architektur blieb aus frühen Jahren ihre leidenschaftliche Affinität zur bildenden Kunst, zur ausdrucksvollen Tanzkunst des klassischen Balletts sowie ihr Interesse an Psychologie und Philosophie. Ihre alltägliche Lebenshaltung und -gestaltung ist geprägt von der vedischen und buddhistischen Philosophie. Seit mehreren Jahren widmet sie sich vertieft dem Studium und dem Praktizieren von Yoga, Meditation, Āyurveda und Tibetischen Buddhismus sowie Zen. Dabei konnte sie Parallelen im Schaffensprozess der einzelnen Philosophien, vor allem zum Buddhismus und zur Meditation, entdecken und erfahren. Diese Erkenntnisse in Verbindung mit der Ausbildung am Institut für Humanistische Kunsttherapie zur Mal- und Kunsttherapeutin IHK fanden 2020 ihren Ausdruck in der Gründung des Atelier Nirodha.

 

Mit Empathie, Wertschätzung und Akzeptanz sowie Sorgfalt werden die Malenden achtsam in ihrem individuellen Malprozess begleitet und unterstützt, stets mit dem Fokus auf das

Hier und Jetzt.

an_kursplan_01.jpg

Haltung & Philosophie

Die humanistische Grundhaltung des

personenzentrierten Ansatzes nach Carl Ransom Rogers bildet das Fundament meiner therapeutischen Arbeit. Ich glaube, dass im unmittelbaren Erleben von jedem Moment ein kostbares und unerschöpfliches Potential für inneres Wachstum eines jeden einzelnen Menschen liegt. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass jeder Mensch den Wunsch in sich trägt, sich selbst in seinem Dasein besser verstehen zu wollen und sich seinen Fähigkeiten und Qualitäten entsprechend entfalten zu können. 

 

Mich interessieren Menschen und ihre Bedürfnisse, Sorgen und Schicksale. Ihre Erfahrungen die ihr Leben geprägt haben: Muster von Hoffnung und Angst, Anhaftung und Ablehnung. Es ist mir ein tiefgehendes Anliegen, die Malenden in ihrer Einzigartigkeit, in Krisen- oder Krankheitssituationen sowie in Veränderungs- und Genesungsprozessen ganzheitlich-humanistisch zu unterstützen und zu begleiten.

 

Ich bin stets bestrebt, mit meiner ruhigen und unaufdringlichen Wesensart meinem Gegenüber auf Augenhöhe, mit Mitgefühl und empathischer, wertschätzender Zugewandtheit zu begegnen. Darin sehe ich das Fundament, auf dem sich eine vertrauensvolle, tragende Beziehungsqualität entfalten lässt.

 

Achtsam begleite ich die Malende und den Malenden auf nonverbaler, wertfreier Ebene auf der Suche nach Antworten am Bild oder Werk. Ich unterstütze sie und ihn – mit einem liebevollen Blick stets auf das «Gesunde» im Menschen gerichtet – den Bild- und Werkinhalt Schicht um Schicht minutiös herauszuschälen. Zusammen blicken wir hinter ungelöste Themen, konditionierte Gedanken und Wertevorstellungen bis auf eine unpersönliche Ebene des reinen Bewusstseins, frei von jeglicher Absicht, Vorstellung oder von Plänen. Ich glaube und vertraue an eine universelle Verbundenheit und das nichts voneinander abgetrennt ist. Mein praktiziertes Wissen der vedischen und buddhistischen Philosophie lasse ich in meine Arbeit im begleiteten Malprozess einfliessen.

 

Um meine Rolle als Maltherapeutin ausüben zu können, sehe ich es als meine Pflicht, mich kontinuierlich in Selbstgewahrsein zu üben. Das bewusste Üben darin, die Aufmerksamkeit unmittelbar auf den Teil des Erlebens zu lenken, bei dem nicht nachgedacht wird, sondern der organismisch erlebt wird.

 

Möge mein Engagement dem Wohle

aller Wesen dienen.

portrait_02.jpg

Curriculum Vitae

seit 2020 Maltherapeutin IHK im eigenen Atelier

Ennetbaden, Schweiz

seit 2019 Kunsttherapeutin IHK i. A,

Fachrichtung Gestaltungs- und Maltherapie

2022 - 2024

Modul 4.3 Humanistische Kunsttherapie IHK

Werkorientierte Gestaltungs- und Maltherapie IHK

Institut für Humanistische Kunsttherapie IHK

Zürich​

2022

Modul 3 Künstlerische Fähigkeiten IHK

Institut für Humanistische Kunsttherapie IHK

Zürich

2022

Modul 7 Berufsrolle IHK

Institut für Humanistische Kunsttherapie IHK

Zürich

2020

Modul 2.1 Psychologische und pädagogische Grundlagen IHK

Institut für Humanistische Kunsttherapie IHK

Zürich

2020 - 2021

Modul 4.2 Lösungsorientierte

Maltherapie IHK LOM®

Institut für Humanistische Kunsttherapie IHK

Zürich

2020 - 2021

Modul 1 Schulmedizinische Grundlagen IHK

Bekompetent, Institut für Komplementärtherapie IKT

Basel

2020

Modul 2.2 Psychopathologische Grundlagen IHK

Institut für Humanistische Kunsttherapie IHK

Zürich

2020

Gründung Atelier Nirodha

Malatelier und Humanistische Kunsttherapie 

Ennetbaden bei Baden

2019 - 2021

Meditationsleiterin

Lharampa Tenzin Kalden

Tibetischer Mönch und Gelehrter – Gelug-Tradition

Zürich

2019 - 2020

Modul 4.1 Personenorientierte Maltherapie IHK

Institut für Humanistische Kunsttherapie IHK

Zürich

2018 - 2022

Psychologische Ayurveda-Beraterin REAA

Europäische Akademie für Āyurveda

Birstein (D)

2018 - 2020

Buddhistische Psychologie, spirituelles Coaching

und Meditation

Lharampa Tenzin Kalden

Tibetischer Mönch und Gelehrter – Gelug-Tradition

Zürich

2017 - 2022

Meditationsleiterin REAA

Europäische Akademie für Āyurveda

Birstein (D)

2001 - 2019

Engagement und Mitarbeit in der Architektur

Deutschland und Schweiz

1982

Geboren in Freising, (D)

Der Fachverband für Humanistische Kunsttherapie FHK ist Mitgliederverband der OdA ARTECURA, der Dachorganisation der Schweizer Berufsverbände für Therapien mit künstlerischen Medien.

Eine ausführliche Übersicht meiner Aus- und Weiterbildungen als Download ist in Überarbeitung.